Cooperation of robots and humans, AI development. Industry 5.0.

Ist Ihr Unternehmen bereit für die Industrie 5.0?

Für einige Unternehmen kann die Anpassung an den industriellen Wandel immer noch eine Herausforderung darstellen. Der Fortschritt ist jedoch seit dem Beginn der ersten industriellen Revolution im 19. Jahrhundert nicht stehen geblieben. Nach jahrhundertelangen Investitionen in neue Geräte und mehr technologischen Ausstattungen, können die Unternehmen nun endlich die Industrie 5.0 begrüßen. Was bedeutet das für die Industrie 4.0? Und wie wird die fünfte industrielle Revolution aussehen? In diesem Artikel finden Sie Antworten auf diese und weitere Fragen.

Verlauf der industriellen Revolution

Die menschliche Zivilisation durchlief einige drastische Veränderungen aufgrund der industriellen Revolutionen. Eine davon, war die Umwandlung der von der Landwirtschaft und dem Handwerk gestützten Wirtschaft in Sektoren, die auf automatisierter Fertigung und dem Fabriksystem basieren.

Die Revolution 1.0 begann mit der Mechanisierung und der Dampf- und Wasserkraft. Die zweite Revolution führte dann Elektrizität, Massenproduktion und Fließbänder ein und die dritte Revolution industrielle Computer, Automatisierung und Elektronik. Die ersten drei Revolutionen haben die Art und Weise, wie die Gesellschaft arbeitet und lebt, verändert. Die Unternehmen sind heutzutage dank neuer Maschinen, neuer Energiequellen und neuer Formen der Arbeitsorganisation produktiver und effizienter.

Daten der industriellen Revolutionen mit Details zu jeder Branche – von 1 bis 5. Geschätzte Jahre*

Wir befinden uns mitten in der Cyber-Revolution, die oft auch als Industrie 4.0 oder cyber-physische menschliche Intelligenz bezeichnet wird. Bei der vierten Revolution geht es darum, dass Maschinen den Menschen ersetzen und die Produktion in IoT-integrierte, intelligente Anlagen verwandeln. Das bedeutet, dass der Schwerpunkt der Industrie 4.0 auf künstlicher Intelligenz (KI), computergestützten Systemen (cyber-physisch), Netzwerken und Cloud Servern, maschinellem Lernen, 3D-Druck, Autonnomation, VR und den Vorteilen der Datenverarbeitung liegt. Erfahren Sie, wie Eaton die Grenzen der Industrie 4.0 verschiebt.

Was ist Industrie 5.0?

Die Industrie 4. 0 ist noch nicht einmal vollständig abgeschlossen, warum spricht man dann schon von der Industrie 5.0? Während es bei der Industrie 4.0 um die Verknüpfung von Automatisierung und Digitalisierung ging, gerät in der Industrie 5.0 die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen in den Fokus.

In der fünften Revolution geht es also darum, dass die Menschen mit den Robotern zusammenarbeiten. Die vierte Revolution fing um das Jahr 2010 an und veränderte die Unternehmen. Dank der fortschrittlichen Technologien und der Automatisierung, konnten viele Unternehmen menschliche Arbeitskräfte durch Roboter ersetzen. Viele Unternehmen sind bisher von der Industrie 4.0 beeinflusst worden. Einige sind immer noch dabei sich an die Technologien, welche die Industrie 4.0 mit sich gebracht hat, anzupassen. Bedeutet dies, dass die Industrie 4.0 bald vorbei ist? Die vierte Revolution ist noch nicht zu Ende und wird sich weiterhin auf viele Unternehmen auswirken.

Dennoch liegt der Schwerpunkt jetzt auf der Industrie 5.0 als einer der wichtigsten Entwicklungen in der industriellen Produktion im Jahr 2022. Einfach ausgedrückt, ist die Industrie 5.0 die Wiedereinführung von Menschen und Ideen in die industrielle Struktur. Hier arbeiten Mensch und Maschine zusammen und profitieren von einer neuen Produktionseffizienz. Unternehmen, die erst beginnen, sich auf die Industrie 4.0 einzustellen, könnten sich mitten in dieser neuen industriellen Revolution wiederfinden.

Was bedeutet die Industrie 5.0 für die Produktion?

In der Industrie 5.0 sollen Roboter in der Produktion erfolgreich als menschlicher Begleiter fungieren, was zu verbesserten Produktionsprozessen und zu weniger Kosten und Ressourcenverschwendung führt. Die Interaktion zwischen Menschen und computergesteuerten Maschinen wird die Optimierung und Automatisierung vieler Unternehmen drastisch verbessern. Eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Einheiten in dem industriellen Prozess wird neue Techniken und Ideen für die Führung von Arbeitskräften, die sowohl Menschen als auch Software-Roboter umfassen, bieten.

Industrie 5.0. In einer intelligenten Produktion arbeiten Roboter, Maschinen und Menschen zusammen.

Neben Robotern wird die nächste Stufe der industriellen Revolution Cobots oder anders genannt kollaborative Roboter bringen. Cobots können Aufgaben auf die gleiche Weise wie Menschen beobachten, lernen und ausführen. Dank ihrer Zusammenarbeit mit den Menschen besteht das Potenzial für eine höhere Produktionseffizienz und verbesserte Abläufe. Durch die Verschmelzung von Arbeitsabläufen mit intelligenten Systemen wird diese Mischung aus Menschen und Maschinen den Unternehmen auch dabei helfen, sich auf die Förderung von Fachkräften und der Kreativität zu konzentrieren.

Die Fertigungsunternehmen werden davon profitieren, dass sie von monotonen Aufgaben entlastet werden. Die Unternehmen werden Maschinen mit künstlicher Intelligenz einsetzen, um die Produktivität zu steigern und die Arbeitnehmer zu stärken, sobald Roboter leichter zugänglich sind. Daher wird die Industrie 5.0 mehr Arbeitsplätze schaffen als beseitigen, da neue Fachkräfte in der Programmierung, der Steuerung intelligenter Systeme und der neuen Technologien benötigt werden.

Wichtige Fakten zum Thema Industrie 5.0

Da die Industrie 5.0 gerade erst neu aufgekommen ist, gibt es einige Spekulationen über die Auswirkungen der neuen industriellen Revolution auf das Leben und die Arbeit. Hier ein paar Fakten, um Ihre Bedenken zu zerstreuen:

  • Roboter sollen den Mensch nicht verdrängen, sondern mit ihm zusammenarbeiten.

Manche machen sich Sorgen über die Auswirkungen der Robotikentwicklung auf das menschliche Leben. Roboter sind zwar zuverlässiger als Menschen und besser in der Lage, Präzisionsarbeit zu leisten, aber es fehlt ihnen an Anpassungsfähigkeit und kritischem Denken. Der Hauptzweck von Robotern besteht darin, die Menschen bei ihrer Arbeit zu unterstützen und so ihr Leben zu vereinfachen.

  • Die Industrie 5.0 wird dem Markt weitreichendere Vorteile bringen als die Industrie 4.0.

Ohne die Automatisierung, welche die Industrie 4.0 mit sich brachte, könnte die Industrie 5.0 nicht existieren. Sie wird jedoch die Automatisierung von Fertigungsaufgaben verändern und gleichzeitig den Verbrauchern ermöglichen, Waren und Dienstleistungen zu erwerben, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

  • Die Industrie 5.0 wird mehr Arbeitsplätze schaffen als vernichten.

Wir haben bereits in früheren Artikeln darüber nachgedacht, dass Roboter menschliche Arbeitsplätze übernehmen. Die Schlussfolgerung ist jedoch, dass die Automatisierung mehr Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnet als verdrängt.

Diese neuen Daten zeigen, dass 96 Berufe in sieben Berufsgruppen schnell entstehen, wobei “digitale” und “menschliche” Faktoren das Wachstum in den Berufen von morgen bestimmen.

Weltwirtschaftsforum
Vorstellungsgespräch mit einem futuristischen Roboter. Vollständig in 3D generiertes Bild.
  • Die Personalisierung wird den Ton angeben, nicht die Massenproduktion.

Dank der Industrie 5.0 werden die Menschen ihre Produkte besser personalisieren können, da die ursprünglichen Entwürfe menschliche Eingriffe erfordern.

  • Die Psychologie wird die Technologie kontrollieren.

Die Gewährleistung der Produktqualität erfordert menschliches Eingreifen. In der Industrie 4.0 war bei der Serienproduktion kein menschliches Eingreifen notwendig. Doch die neue Revolution wird es den Arbeitnehmern ermöglichen, mit Hilfe von Robotern und psychologischen Analysen in das Produkt einzugreifen.

  • Der Weg zur Industrie 5.0 ist unausweichlich.

Mit dem Wachstum der Technologie gibt es keinen Weg zurück. Heutzutage ist alles computerisiert. Anstatt also über den Sinn der Robotik nachzudenken, sollte man sich besser auf die Umsetzung des Fortschritts und die Vorbereitung der Arbeitsplätze und der Arbeitskräfte auf die Veränderungen konzentrieren.

Sind Sie bereit für die neue industrielle Revolution?

Ohne ständige Entwicklung könnte der Mensch nicht existieren. Die Welt und der Industriesektor befinden sich also in einem Umbruch. Aber wie wird sich die Entwicklung von Robotern und Cobots auf das menschliche Leben auswirken? Können wir von diesen Maschinen eine Gefahr erwarten, wie sie in einigen Science-Fiction-Filmen gezeigt wird? 

Die Frage nach der Notwendigkeit der Entwicklung von Robotern ist umstritten, da sie einerseits eine Reihe von Verbesserungen nicht nur in der Produktion, sondern auch im Verkehr, im Gesundheitswesen, in der Landwirtschaft und in der Erforschung der Erde und des Weltraums vor Augen führt. Auf der anderen Seite entsteht dadurch eine Angst vor dem Unbekannten. Die Menschen wissen einfach nicht, was die Zukunft bringen wird; wir können es nur vorhersagen. Aber jede Erfindung birgt auch eine Gefahr in sich. Das heißt aber nicht, dass wir aufhören sollten, neue Sachen zu entdecken und zu verbessern.

Tatsächlich haben die Menschen bereits Kontakt mit Robotern, indem sie mit ihnen chatten (Chatbots), Informationen von virtuellen Assistenten (Alexa/Siri) erhalten, während des Autofahrens (Parksensoren)und vieles mehr. Mit mehr Arbeitsplätzen, individualisierten Produkten, automatisierten Maschinen und begeisterten Kunden ist Industrie 5.0 der Weg für viele Unternehmen. Zuvor müssen jedoch die Regierungen sowie die großen High-Tech Unternehmen weltweit ein Regelwerk für die maschinelle Intelligenz schaffen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Smart Factory?

Smart Factory oder Smart Facility wird oft auch als digitale Fabrik, intelligente Fabrik oder intelligente Fertigung bezeichnet. Diese Bezeichnungen beschreiben moderne Technologien, die in Anlagen eingesetzt werden, um eine hyperflexible, sich selbst anpassende Produktion zu schaffen, in der Automatisierung, additive Fertigung, IoT, Robotik, Datenanalysten und Cloud-Systeme zum Einsatz kommen.

Was sind die Merkmale von der Industrie 5.0?

Die Industrie 5.0 ist ein neues Produktionskonzept, das die Interaktion von Mensch und Maschine in den Vordergrund stellt. Die Industrie 5.0 ist die nächste Phase nach der Industrie 4.0 und bedeutet die Zusammenarbeit zwischen immer leistungsfähigeren und präziseren Maschinen und dem einzigartigen kreativen Potenzial des Menschen.

Und wie wird die fünfte industrielle Revolution aussehen?

Die Mischung aus Mensch und Maschine am Arbeitsplatz ist das, was die fünfte industrielle Revolution (5IR) ausmachen wird. Die Industrie 5.0 unterscheidet sich von den vorangegangenen vier Revolutionen, da bei der vierten Revolution die Automatisierung den Menschen ersetzte, während jetzt der Mensch im Mittelpunkt des
Produktionsprozesses steht.

In welcher Revolution befinden wir uns gerade?

Seit etwa 2010 befindet sich die Menschheit in der 4. industriellen Revolution. Das bedeutet Fortschritte wie maschinelles Lernen (ML), künstliche Intelligenz (KI), das Internet der Dinge (IoT) und das industrielle Internet der Dinge (IIoT), 3DDruck, VR und Augmented reality, autonome Fahrzeuge, Quantencomputer und mehr.

Welche Arten von industriellen Revolutionen gibt es?

Angefangen bei der Industrie 1.0, die im 18. Jahrhundert mit der Entwicklung von Dampf- und Wassermaschinen begann, über die Industrie 2.0, mit der die Ära der Elektrizität, der Massenproduktion und der Fließbänder begann, bis hin zur Industrie 3.0 mit Industriecomputern, Automatisierung und Elektronik. The significant growth of technologies started developing in industry 4.0 by implementing automation and data exchange in manufacturing technologies.

Welche Vorteile bringt die Industrie 5.0 für die EU?

Viele fragen sich, was die wichtigsten Vorteile der künstlichen Intelligenz sein werden. Die Vorteile für Unternehmen und Arbeitnehmer sind zahlreich und reichen von der besseren Gewinnung und Bindung von Talenten bis hin zu Energieeinsparungen, Agilität und erhöhter Produktivität, Rentabilität oder verbesserter Flexibilität, Veränderungsbereitschaft und einem reaktionsfähigen Arbeitsumfeld.

War die industrielle Revolution gut oder schlecht?

Der Industriesektor hat das Leben der Menschen insgesamt verbessert, indem er Technologien entwickelt und bessere Arbeitsmethoden geschaffen hat. Jedoch ist die Industrialisierung auch mit Umweltverschmutzung verbunden. Deshalb ist es wichtig, eine intelligente Produktion zu schaffen, bei der Nachhaltigkeit und die Verringerung der Treibhausgasemissionen im Mittelpunkt stehen.

Warum brauchen die Menschen eine fünfte Industrie?

Die Entwicklung intelligenter und besser vernetzter Maschinen eröffnet eine Welt der Möglichkeiten. Die Produktion kann die Industrie 5.0 verändern, indem sie kognitive Datenverarbeitungsfunktionen mit menschlichem Intellekt und Einfallsreichtum in kollaborativen Abläufen kombiniert.

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag
robots working in manufacturing.

Werden Roboter unsere Arbeitsplätze übernehmen?

Nächster Beitrag
Ingenieure überprüfen und steuern die Arme eines Schweißroboters mit einer Überwachungssoftware auf einer Mensch-Maschine-Schnittstelle

Wie wählt man das ideale HMI für seine Anwendung aus?

Verwandte Beiträge