Der ultimative Leitfaden zur Sicherung Ihres Industrienetzes

Fragen der Cybersicherheit werden für Industrieunternehmen zu einem alltäglichen Kampf. Jüngste Trends und Cybersicherheitsstatistiken haben eine enorme Zunahme gehackter und beschädigter Daten aus Quellen offenbart, die am Arbeitsplatz immer häufiger vorkommen, wie z.B. mobile und IoT-Geräte.

Das Hauptziel eines jeden Industrieunternehmens ist es, seine Gewinne zu steigern und zu maximieren. Der Schlüssel zum Erreichen dieses Ziels ist die Senkung der Betriebskosten und die Steigerung der Produktionseffizienz. Dazu müssen fundierte Entscheidungen getroffen werden, was wiederum davon abhängt, dass eine Fülle von Daten von und zwischen intelligenten Geräten und Maschinen übertragen wird, die effektiv innerhalb eines Netzwerks kommunizieren.

Darüber hinaus legen jüngste Sicherheitsforschungen nahe, dass die meisten Unternehmen über ungeschützte Daten und schlechte Cybersicherheitspraktiken verfügen, die sie anfällig für Datenverluste machen. Um erfolgreich gegen böswillige Absichten vorzugehen, ist es unerlässlich, dass Unternehmen das Bewusstsein für Cybersicherheit, Prävention und bewährte Sicherheitsverfahren zu einem Teil ihrer Unternehmenskultur machen.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick darauf, was erforderlich ist, um Ihr industrielles Netzwerk und die damit verbundenen Geräte zu sichern.

Erhöhte Anfälligkeit für Cyber-Angriffe

Die Verbindung von Geräten in einem automatisierten Netzwerk, das durch speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS), ein verteiltes Steuerungssystem (DCS) oder ein SCADA-System (Supervisory Control and Data Acquisition) gesteuert wird, ist in der Welt der Industrie nichts Neues. Allerdings sind diese betriebstechnischen Systeme traditionell von den anfälligeren Unternehmensnetzwerken isoliert. Aufgrund dieser Trennung war das Risiko von Cyber-Angriffen in industriellen Netzwerken gering, und die Cyber-Sicherheit war für die Systembetreiber kein vorrangiges Anliegen.

Die Zeiten ändern sich, doch angesichts der IoT-Praktiken, bei denen Industrie- und Unternehmensnetzwerke miteinander verbunden werden, um einen nahtlosen und kontinuierlichen Datenfluss zwischen allen Geräten zu gewährleisten, ist die Implementierung von Cyber-Sicherheitsmaßnahmen zur Absicherung des gesamten Netzwerks heute von größter Bedeutung.

Jedes angeschlossene Gerät erhöht die Anfälligkeit Ihres Netzwerks für Cyber-Angriffe, und ein einziges Loch im Zaun, z. B. ein veraltetes Altgerät oder ein ungeschützter Switch, ist alles, was ein Hacker mit böswilliger Absicht braucht, um in Ihr Netzwerk einzudringen und Ihre wertvollen Daten abzuschöpfen – oder sogar die Kontrolle über den gesamten Prozess zu übernehmen.

Drei wichtige Faktoren der Cybersicherheit

Wir wissen, dass der Entwurf, die Implementierung und die Erhöhung der Sicherheit Ihrer Netzwerke eine herausfordernde Aufgabe sein kann, da es mehrere Aspekte zu berücksichtigen gilt.

Von den Grundlagen her gibt es drei wichtige Faktoren, die beim Aufbau Ihrer Cybersicherheitsinfrastruktur berücksichtigt werden müssen:

  • Netzwerk-Sicherheit
  • Gerätesicherheit
  • Datenmonitoring und -management

Bewährte Praktiken der Netzwerksicherheit

Trotz der Unterschiede in den Prioritäten und Techniken, die zum Schutz industrieller Steuerungssysteme im Vergleich zu Unternehmens-IT-Systemen eingesetzt werden, haben mehrere Industrieverbände Standards und Sicherheitsrichtlinien für die Verbindung oder Konvergenz von ICS mit IT-Systemen entwickelt. 

Drei Säulen zur Sicherung industrieller Netzwerke gehören dazu:

  • Deploy Defence in Depth (DiD) Schutz für industrielle Netzwerke
  • Aktivieren Sie die Sicherheitseinstellungen in Ihren Industrienetzwerken
  • Sicherheitsmanagement durch Bildung, Regeln und Monitoring

Auf der Grundlage dieser drei Säulen werden die folgenden bewährten Verfahren als erster Schritt zur Unterstützung eines industriellen Kontrollsystems für die Cybersicherheit empfohlen.

Cybersicherheitsstatistik 

Der Schaden im Zusammenhang mit der Cyberkriminalität wird laut Cybersecurity Ventures bis 2021 auf jährlich 6 Billionen Dollar geschätzt. Um Ihnen einen kleinen Einblick in den aktuellen Stand der allgemeinen Sicherheit zu geben, haben wir 5 wichtige Statistiken über Datenverletzungen, Hacking, branchenspezifische Statistiken sowie Ausgaben und Kosten gesammelt.

Die Großen Fünf”

  1. Die weltweiten Ausgaben für Cybersicherheit werden 2022 133,7 Milliarden USD erreichen. (Gartner)
  2. 68% der Führungskräfte in der Wirtschaft sind der Meinung, dass ihre Cybersicherheitsrisiken zunehmen. (Verizon)
  3. 41% der Kunden würden aufhören, bei einem Unternehmen zu kaufen, das Opfer eines Lösegeldangriffs wurde. (Fintechnews)
  4. 86% der Verstöße waren finanziell und 25% durch Spionage motiviert. (Verizon)
  5. Bei 52% der Verstöße handelte es sich um Hacking, 28% um Malware und 32-33% um Phishing oder Social Engineering. (Verizon)
Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

Die Bedeutung von IoT-Konnektivität und Industrie 4.0 verstehen: Ein Interview mit Aurélien Fabre von Belden

Nächster Beitrag

Ist Ihr Unternehmen bereit für Industrie 4.0?

Verwandte Beiträge