Könnte das weltweit schnellste Ladegerät für Elektroautos von ABB der große Durchbruch bei der Verbreitung von Elektroautos sein?

Am 30. September 2021 bringt das Schweizer Maschinenbauunternehmen ABB das weltweit schnellste Ladegerät für Elektroautos auf den Markt, um den wachsenden Markt für Elektroautos zu erschließen.

Bislang war für das Aufladen eines Elektrofahrzeugs etwas mehr Planung erforderlich, aber eine neue, schnellere Technologie verändert die E-Mobilität. Öffentliche Ladestationen für Elektroautos werden immer weiter verbreitet, da die Nachfrage steigt und es Anreize für den Umstieg vom Verbrennungsmotor auf Elektro gibt. Das Aufladen eines Elektroautos dauert im Durchschnitt zwischen 6 und 12 Stunden, von leer bis voll.

Angesichts der Tatsache, dass in Zeiten des Klimawandels Ökostrom-befeuerte Elektrofahrzeuge, die kein CO2 ausstoßen, ist die Nachfrage nach Ladeinfrastruktur, die schnell, bequem und einfach zu bedienen sind, deutlich gestiegen.

Frank Muehlon, Leiter der ABB-Division E-Mobilität

Wie wäre es mit dem schnellsten Elektroauto-Ladegerät der Welt, das in weniger als drei Minuten Strom für 100 km Reichweite liefert? Entdecken Sie die neue Lösung für Menschen, die wertvolle Zeit sparen wollen.

ABB lanciert Terra 360

Die Schweizer ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein Hersteller für elektrische und elektronische Komponenten, Geräte und Großgeräte für die Gebäudetechnik, Infrastruktur, Bahntechnik, Lkw/Busse und Schiffbau. ABB war 2010 in den Markt für Elektromobilität eingestiegen und hat seitdem über 460.000 Ladegeräte für Elektroautos in über 88 Märkten verkauft, darunter über 21.000 DC-Schnellladegeräte und 440.000 AC-Ladegeräte über Chargedot.

Dies ist ein aufregender Tag für ABB, das als weltweit führender Anbieter von Schnellladegeräten für Elektrofahrzeuge eine Schlüsselrolle auf dem Weg zur Klimaneutralität spielt.

Theodor Swedjemark, Chief Communications and Sustainability Officer bei ABB

Letzten Monat schließlich hat ABB das “weltweit schnellste Ladegerät für Elektroautos” namens Terra 360 entwickelt. Mit einer maximalen Gesamtleistung von 360 kW ist es zweifelsohne eines der leistungsstärksten Ladegeräte für Elektrofahrzeuge auf dem Markt. Es ist in der Lage, jedes Elektroauto in 15 Minuten aufzuladen. Der Fortschritt im Transportwesen erfüllt die Bedürfnisse einer Vielzahl von Elektroautofahrern, egal ob sie eine Schnellladung benötigen oder ihre Batterie aufladen wollen, während sie etwas anderes tun.

Das Terra 360-Ladegerät ist vielseitig einsetzbar. Es kann auf dem Firmengelände eines Unternehmens installiert werden, um Elektroautos, Lieferwagen und Lastwagen aufzuladen, oder um die Bedürfnisse privater E-Fahrer an Tankstellen, Convenience Stores und Einzelhandelsstandorten zu erfüllen. So können die Besitzer bis zu vier Fahrzeuge über Nacht aufladen oder die E-Fahrzeuge während des Tages schnell aufladen. Terra 360-Ladegeräte können aufgrund ihrer geringen Stellfläche auch in kleinen Depots oder auf Parkplätzen mit begrenztem Platzangebot eingesetzt werden.

Terra 360 wurde mit Blick auf die täglichen Anforderungen und Erwartungen der Fahrer von Elektrofahrzeugen entwickelt. Sie wird ab Ende 2021 in Europa und ab 2022 in den USA, Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum erhältlich sein. Terra 360 verbindet Geschwindigkeit und Bequemlichkeit mit Komfort, Benutzerfreundlichkeit und einem Gefühl der Vertrautheit, dank der umfassenden Erfahrung der installierten Basis von ABB E-huge mobility. Die vernetzten Ladegeräte von ABB ermöglichen einen schnellen globalen Service und eine proaktive Wartung.

Welches Elektroauto lädt am schnellsten?

Elektroautos werden immer beliebter. Die Besitzer von Elektroautos fragen sich, ob es möglich ist, die Batterie in 15 Minuten voll aufzuladen. Jetzt, da sich die Infrastruktur verbessert, drängen die Autohersteller darauf, mehr Elektroautos zu entwickeln. Bis Ende 2021 werden über 100 Modelle auf dem Markt sein.

Allerdings können nicht alle Autos schnell aufgeladen werden, und nicht alle funktionieren auf die gleiche Weise, da sie Adapter benötigen. Der J1772-Stecker ist der Standard für Elektrofahrzeuge, es sei denn, Sie haben einen Tesla oder versuchen, eine Tesla-Ladestation zu nutzen. Nicht jedes Ladegerät funktioniert mit jedem Elektrofahrzeug. Ein Tesla-Ladegerät funktioniert ohne Adapter nicht an einem Nicht-Tesla-Fahrzeug. Teslas verwenden einen eigenen Steckertyp für die Verbindung zwischen dem Gerät und dem Fahrzeug.

Die meisten E-Autos werden mit einem Level-1-Ladegerät geliefert. Das ist ein 110-Volt-Verlängerungskabel, das an eine normale Steckdose angeschlossen werden kann. Normalerweise dauert es die ganze Nacht, bis das Auto aufgeladen ist. Ladegeräte der Stufe 2 verwenden dann eine ganz normale 240-Volt-Haushalts-Steckdose. Das bedeutet, dass sie die Ladezeit häufig um mehr als die Hälfte verkürzen.

Die letzte Stufe sind die Ladegeräte der Stufe 3, wie die Supercharger-Stationen von Tesla und die universellen Ladestationen von Electrify America, die in verschiedene Tankstellen und Einkaufszentren integriert sind. Diese nutzen Gleichstrom, um ein Elektrofahrzeug sehr schnell aufzuladen, mit bis zu 350 kW, wenn das Auto damit umgehen kann.

Laut Kelley Blue Book sind diese Automarken die am schnellsten ladenden Elektrofahrzeuge:

  1. Lucid Air – 20 Meilen pro Minute (32 km)
  2. Porsche Taycan – 15,5 Meilen pro Minute (25 km)
  3. Tesla Model 3 – 15 Meilen pro Minute (24 km)
  4. Tesla Model S – 13,3 Meilen pro Minute (21,5 km)
  5. Nissan Leaf – 12,5 Meilen pro Minute (20 km)

Was ist das schnellste EV-Ladegerät?

Die Ladetechnologie für Elektrofahrzeuge entwickelt sich weiter. E-Autos emittieren jedenfalls beim Fahren kein CO2. Die Hochleistungsladegeräte, unter anderem der Marke ABB, wurden bereits weltweit entwickelt. Mit Blick auf zukünftige Verkehrsmittel wird an der Entwicklung noch besserer und schnellerer Ladegeräte gearbeitet.

In vielen Großstädten gibt es bereits Schnellladestationen in der Nähe von Einkaufszentren und auf Firmengeländen, und das Netz der Ladestationen entlang der Autobahnen wird alsbald wohl ausgeweitet werden. Bald werden die Menschen ein Fernladegerät kaufen, das an ihren Standort geliefert wird, oder es wird sogar Roboter geben, die Fahrzeuge in Parkhäusern aufladen.

Empfohlene Produkte

Ladesteuerung 1622452, Phoenix Contact

Die Ladesteuerung EV-CC-AC1-M3-CBC-SER-HS dient zum Laden von Elektrofahrzeugen an 3-Phasen-Wechselstromnetzen nach IEC 61851-1, Mode 3. Für DIN-Schienen-Montage und zur Ansteuerung der Schaltschütze. Umfangreiche Konfigurationseinstellungen und eine Verriegelungssteuerung.

Halterung für Fahrzeugstecker, Phoenix Contact

Halterung für Fahrzeugstecker als Parkposition an Ladestationen (EVSE). Typ 2, IEC 62196-2.

EV-Ladesteckdose Typ 2, 22kW, 32A, Weidmüller

Ladelösungen für Profis. Damit Sie schnell wieder auf die Straße kommen. Mit max. 7,4 kW Ladeleistung bei 230 V oder 22 kW bei 400V Drehstrom, max. 32 A, Steckdose Typ 2, NFC, RFID, MID-konformer Zähler, Modbus TCP.

EV-Adapter zur Ladesäulenprüfung, Megger

Der Megger EVCA210 EV-Adapter simuliert den Anschluss eines Elektroautos an die Ladesäule. Der Benutzer initiiert den simulierten Ladevorgang, indem er entweder den Zustand Proximity Pilot (PP) oder Control Pilot (CP) am Drehschalter auswählt. In Übereinstimmung mit IEC/ EN 61851-1 und IEC/ HD 60364-7-722 kann der Adapter mit einem Einzel- oder Multifunktionstester und entsprechenden Steckern verwendet werden, um die Funktionalität und Sicherheit von ein- und dreiphasigen Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu beurteilen. Inhalt des Kits: Adapter für Ladestationen EVCA210, Ladestecker Typ 1, Ladestecker Typ 2, Softtasche, Bedienungsanleitung.

Fahrzeug-Ladekabel, Typ 2 – Typ 2, Mode 3, 22kW, 5m, Weidmüller

Für jeden Fahrzeugtyp das richtige AC-Ladekabel. Steckertyp – Ladepunkt: Typ 2, Steckertyp – Fahrzeugseite: Typ 2, Ladeleistung, max.: 22 kW, 3 Phasen, Nennstrom: 32 A, Kabellänge: 5 m, Kabeltyp: normal.

EV-Ladesteckdose Typ 2, 11kW, 16A, Weidmüller

EV-Ladesteckdose Typ 2 mit max. Stromstärke 16 A. Wallbox, max. Ladeleistung von 11 kW @ 3 Phasen (400 V), Modbus RTU.

Total
163
Shares
Vorheriger Beitrag

Tipps zur Auswahl von Rack-Stromversorgungen – RND

Nächster Beitrag
A lorry is driving through the fields, in the background  there are wind turbines

Die Bedeutung der Transportlogistik in der Landwirtschaft

Verwandte Beiträge