Wasserstoffanwendungen in der erneuerbaren Energie

Wasserkraft (oder Hydroenergie) ist eine erneuerbare Energiequelle und bezeichnet die Umwandlung der Strömungsenergie von fliessendem Wasser in elektrische Energie. Die globalen Klimamassnahmen sehen unter anderem vor, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen, wobei einige Länder dies bereits früher erreichen möchten. Wasserkraft leistet einen wichtigen Beitrag in der Energiewende, um diese Ziele zu erfüllen. 

Für eine schnellere Umstellung auf erneuerbare Energien, ist es wichtig, Produkte von bewährten Herstellern zu kaufen, wie z. B. Jumo – ein weltweit führender Anbieter von Sensor- und Automatisierungskomponenten und -systemen. Nachhaltigkeit ist der Grundsatz des Wirtschaftens bei JUMO Das Unternehmen wuchs von Anfang an organisch und ohne Zukäufe. Das Produktsortiment wurde erweitert und umfasst nun auch Sensoren zur Überwachung und Messung von Druck, Temperatur und Leitfähigkeit für Wasserstoffanwendungen. 

Wenn Sie neugierig sind, wie diese Geräte Ihre Produktion verbessern und eine nachhaltige Arbeitsumgebung schaffen können, lesen Sie weiter.

Vorteile der Wasserkrafttechnologie

Um Netto-Null zu erreichen, müssen die Unternehmen eine tiefgreifende Dekarbonisierung anstreben, was den Einsatz von CCUS (Carbon Capture, Utilisation and Storage) und kohlenstoffarmem Wasserstoff bedeutet. Im Folgenden werden die Vorteile und Anwendungen der Wasserkraft vorgestellt.

Wasserkraft ist:

  • Ein Energieträger;
  • Eine Alternative zu Kohle und Erdgas;
  • Ein Mittel um Energie langfristig und mit grosser Kapazität zu speichern;
  • Eine Unterstützung für 4 Schlüsseltechnologien, wie z. B.:
    • Elektrolyse – ein Elektrolyseur erzeugt Wasserstoff aus Ökostrom
    • Energieumwandlung von Wasserstoff für Wärme und Verkehr auf der Grundlage der Zelltechnologie
    • Transport und Lagerung – z. B. Pipelines, Tankstellen
    • Synthese – Herstellung von Methan und E-Kraftstoffen

Strom aus erneuerbaren Energiequellen zur Erzeugung von Gastechnologie. Quelle: JUMO

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Wasserkraftwerke die grüne Energiewende ermöglichen.

JUMO-Wasserstoff-Anwendungen 

Obwohl Wasserstoff schon seit Jahrzehnten in industriellen Raffinerieverfahren eingesetzt wird, gibt es heute eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten, darunter die Herstellung von grünem Wasserstoff durch Wasserelektrolyse, die Umwandlung in synthetische Kraftstoffe und die Verwendung in Brennstoffzellen-Fahrzeuge. Jumo bietet wasserstoffverträgliche Produkte an, die sich in der Praxis bewährt haben und in Wasserstofflabors ausgewertet wurden.

Jumo Druckmessumformer und H2. Quelle: JUMO

Druckmessumformer 

Ein Druckmessumformer ist ein mechanisches Gerät, das die Ausdehnungskraft einer flüssigen oder gasförmigen Probe überwacht. Diese Art von Sensor, der auch als Drucktransmitter bezeichnet wird, besteht aus einer druckempfindlichen Oberfläche aus Stahl, Silizium oder anderen Materialien, je nach Zusammensetzung des Sensors.

Die JUMO MIDAS SO5 Druckmessumformer haben sowohl relative als auch absolute Druckmessbereiche. Durch das komplett verschweisste und dadurch dichtungslose Messsystem aus hochwertigem Edelstahl kann dieses Gerät in nahezu allen Medien, auch unter rauhen Bedingungen, eingesetzt werden. Der verwendete Siliziumsensor ist selbst bei niedrigsten Messbereichen extrem überlastbar und bewältigt Millionen von Druckzyklen.

Die Drucktransmitter können in folgenden Anwendungsbereichen verwendet werden:

  • HLK-und Kältetechnik
  • Kompressoren
  • Maschinenbau
  • Nutzfahrzeuge
  • Industrielle pneumatische Anwendungen

Die Delos SI Druckmessumformer mit Schaltkontakten erlauben die Messung von flüssigen und gasförmigen Stoffen und ermöglichen die Messsteuerung über eine Software.

Temperatursensoren 

Neben ihren allgemeinen Anwendungen wie die Aufzeichnung, Überwachung und Signalisierung von Temperaturveränderungen, dienen Temeratursensoren der präzisen Temperaturüberwachung in Brennstoffzellen und anderen wasserstoffbetriebenen oder wasserstoffverwendenden Technologien zur Verarbeitung und Sicherheit.

JUMO VIBROtemp Temperatursensoren werden zur Überwachung der Temperatur in Brennstoffzellen eingesetzt. So ist durch den Einsatz der Einschraub-Widerstandsthermometer mit Steckanschluss die Temperaturmessung in Nutzfahrzeugen, Bau- und Landmaschinen, Motoren, Kompressoren und der Bahntechnik möglich.

Messung der Leitfähigkeit

Die hohe Wärmeleitfähigkeit von Wasserstoff kann zur Beurteilung des Wasserstoffgehalts in Gasen genutzt werden. Leitfähigkeitssensoren werden in Verbindung mit passenden Messumformern zur Bestimmung der elektrolytischen Leitfähigkeit in Flüssigkeiten eingesetzt. Die JUMO Sensoren arbeiten auf einer Zwei-Elektroden-Basis. Sie erhalten eine Wechselspannung vom Messwertaufnehmer. Der über die Flüssigkeit und die Elektroden fliessende Strom wird durch die Leitfähigkeit der Flüssigkeit bestimmt.

Mögliche Anwendungen sind:

  • Chemikalien
  • Lebensmitteltechnologie
  • Reines und hochgereinigtes Wasser 
  • Pharmazeutische Industrie 
  • Chip-Herstellung 
  • Ionenaustauscher 
  • Umkehrosmose-Anlagen

Für die Flüssigkeitsanalyse bietet Jumo den intelligenten, busfähigen Anschluss für digitale Sensoren in der Flüssigkeitsanalyse. Die JUMO digiLine bietet Plug and Play Funktionalität und ermöglicht eine effiziente und schnelle Messung verschiedener Parameter. 

JUMO digiLine, ein busfähiges Anschlusssystem für digitale Sensoren. Quelle: Jumo

Sicherheitskontrolle

Das Hauptziel von Sicherheitstemperaturbegrenzern besteht darin, thermische Prozesse ordnungsgemäss zu überwachen und im Falle einer Störung Anlagen in einen sicheren Betriebszustand zu versetzen. Mit dem kompakten und konfigurierbaren JUMO safetyM STB/STW Ex können Gefahrenpotenziale im Ex-Bereich, die zu Verletzungen von Menschen oder Schädigung der Umwelt sowie Zerstörung von Produktionsanlagen und Produktionsgütern führen, frühzeitig und sicher erkannt werden.

Automation 

Die Automatisierung von Wasserstoffanlagen ist mit innovativeren Lösungen, Digitalisierung und Vernetzung in der Anlage möglich. Auch die Sicherheits- und integrierte Steuerungstechnik ist wichtig. Mit programmierbaren Schaltgeräten aus der ecoTRANS-Serie von JUMO kann der Übergang zu innovativeren Lösungen einfacher gestaltet werden.  

Dieses Produkt ist für den Einsatz in der allgemeinen Wassertechnik konzipiert und misst in Verbindung mit konduktiven Leitfähigkeitssensoren die Leitfähigkeit von Flüssigkeiten. Für die Steuerung und Überwachung kann die ecoTrans-Software von Jumo hilfreich sein. Unten sehen Sie das Setup-Programm dTRANS, ein Zubehör für die ecoTRANS-Serie.

Distrelec ist Jumo-Distributor. Mit dem Jumo_Sortiment ist Distrelec gut positioniert, um Kunden bei der Umstellung auf grüne Energie in ihren Anlagen zu unterstützen. Mehr von JUMO .

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

Fordern Sie sich heraus beim ersten Würth Elektronik “Great minds” Quiz

Nächster Beitrag

Photovoltaik-Technologie – Fluke

Verwandte Beiträge