Cloudbasierte Lösungen und Sicherheit

Viele Unternehmen konzentrieren sich auf die Digitalisierung ihres Betriebs. Dank Technologien wie IoT, KI und fortschrittlicher Automatisierung schaffen Unternehmen neue Arbeitsumgebungen, die oft Industrie 4.0 oder intelligente Fabriken genannt werden. Daher versuchen sie, die Daten zu schützen und nutzen die Cloud-Sicherheit, auch bekannt als Cloud-Computing-Sicherheit. Dabei handelt es sich um Regeln, Kontrollen, Verfahren und Technologien, die zusammenarbeiten, um Cloud-basierte Systeme, Daten und Infrastrukturen zu sichern.

Entwicklungen wie Cloud Computing, Virtualisierung und Mobilität ermöglichen es Unternehmen, ihre Agilität und Flexibilität rasch zu steigern. Mithilfe von Cloud-Technologien können Unternehmen leichter in wachsenden hybriden oder vollständig dezentralen Arbeitsmodellen arbeiten und ihre vertraulichen Daten speichern. Einige der cloudbasierten Systeme bergen jedoch das Risiko, dass Unternehmensinformationen offengelegt werden. Cyberangriffe werden immer häufiger und Cyberkriminelle können auf Unternehmensnetzwerke zugreifen. Um solche Situationen zu vermeiden und Ihr Unternehmen zu schützen, ist es wichtig, Cloud-Sicherheitslösungen zu kennen.

Einführung in das Cloud Computing

Wahrscheinlich nutzen Sie schon jetzt Cloud Computing. Wenn Sie einen Online-Dienst zum Versenden von E-Mails, Bearbeiten oder Speichern von Dokumenten nutzen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Cloud Computing dies ermöglicht. Cloud-Server bieten Unternehmen Sicherheit, Zugang, Skalierbarkeit, die Möglichkeit, Systemänderungen vorzunehmen und ihre Daten zu speichern.

41 % der Unternehmen in der EU nutzen im Jahr 2021 Cloud Computing, vor allem für E-Mails und die Speicherung von Dateien.

Eurostat

Cloud Computing ermöglicht den Nutzern den Zugang zu verschiedenen Technologien und senkt gleichzeitig die Eintrittsbarrieren wie technisches Know-how und Kosten. Es unterstützt Unternehmen mit verschiedenen IT-Diensten, externe Zusammenarbeit, Hosting und Datenverarbeitung. Je nach Art ist es eine ausgezeichnete Wahl für Einzelpersonen und Organisationen.

Entdecken Sie Netzwerkgeräte von Distrelec, die Daten für die Übertragung generieren und die Netzwerkkonnektivität erleichtern können.

Kategorien des Cloud Computing

Der Markt für Cloud-Dienste wird in der Regel in drei Dienstleistungsmodelle unterteilt: Infrastruktur, Plattformen und Software Kunden können, je nach ihren geschäftlichen Anforderungen und Sicherheitsanforderungen, zwischen privaten, öffentlichen oder hybriden Cloud-Bereitstellungsstrategien wählen.

Cloud-Computing-Technologie für das Netzwerkkonzept von Unternehmen.
  1. Öffentliche Cloud – um eine öffentliche Cloud zu erreichen, können Sie Ihren Browser verwenden. Es handelt sich um einen Computerdienst, der von anderen Organisationen bereitgestellt wird und für jeden zugänglich ist. Viele bekannte Marken wie Google Cloud, Microsoft Azure und Amazon Web Services (AWS) hosten und betreiben öffentliche Clouds.
  2. Private Cloud – nur für einen einzigen Nutzer (ein Unternehmen oder eine Organisation). Nur dieser Nutzer hat Zugang zu seiner privaten Cloud. Bei diesem System hat der Eigentümer mehr Kontrolle und bessere Sicherheit.
  3. Hybride Cloud – besteht sowohl aus öffentlichen als auch aus privaten Clouds Das bedeutet, dass die Nutzer im Vergleich zum Hosting in einer öffentlichen Cloud-Umgebung mehr Kontrolle über ihre Daten und Ressourcen haben, aber dennoch einige der Vorteile eines öffentlichen Cloud-Dienstes nutzen können.

Cloud-Service-Modelle

Je nach Geschäftsanforderungen gibt es verschiedene Modelle von Cloud-Diensten. Die drei wichtigsten Arten von Cloud Computing-Diensten sind Software as a Service (SaaS), Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS). Wenn Sie Ihre Ziele schneller erreichen wollen, werden Ihnen diese Kategorien helfen. 

SaaS

Software as a Service liefert webbasierte Anwendungen, die vom Softwareanbieter und nicht von Ihrem Unternehmen verwaltet werden. Zu den beliebtesten gehören Microsoft Office, Google Apps, NAS, Slack und Dropbox. Dank der Software-Services des Anbieters kann Ihr Unternehmen den ständigen Druck der Wartung und Verwaltung der Software, der Netzwerksicherheit, der Datenverfügbarkeit und alle anderen Belange, die den Betrieb von Anwendungen betreffen, vermeiden. 

Zwischen 2020 und 2025 wird der Markt für Software-as-a-Service (SaaS) voraussichtlich weltweit wachsen.

Statista
SaaS-Konzept.

IaaS

Infrastructure as a Service ist ein Konzept, das Virtualisierungstechnologien nutzt, um Cloud-basierte Infrastrukturressourcen (wie Netzwerk, Speicher und Betriebssystem) bereitzustellen. Bei diesem Servicemodell brauchen die Nutzer keine Infrastruktur zu unterhalten. Somit ist der Anbieter für die Sicherstellung der vertragsgemäßen Menge und Verfügbarkeit der Ressourcen verantwortlich. Laut Statistabesitzt der Branchenführer Amazon fast die Hälfte des Marktes, während Microsoft und Alibaba auf den Plätzen zwei und drei liegen.

PaaS

Platform as a Service ist ein Dienst, der zwischen Infrastructure as a Service (IaaS) und Software as a Service (SaaS) liegt. Dieses Konzept bietet Entwicklern Zugang zu einer Cloud-basierten Plattform, auf der sie Anwendungen erstellen und vertreiben können, ohne IDEs (Integrated Development Environments) installieren und verwenden zu müssen. In den meisten Fällen können die Nutzer die Funktionen auswählen, die sie in ihr Abonnement aufnehmen möchten.

Was sind Cloud-Sicherheitslösungen?

Cloud Computing trägt zur Verbesserung Ihres Geschäfts bei, indem es die Effizienz und Mobilität erhöht. Leider birgt es auch einige Risiken. Deshalb ist es wichtig in Cloud-Sicherheitslösungen zu investieren, um zu verhindern, dass Ihr System gehackt wird., Diese Lösungen sichern Daten, Netzwerke, Workloads und Anwendungen, die auf einer Cloud-Infrastruktur gehostet werden.

Cloud-Computing-Technologie und Online-Datenspeicherung für das Netzwerkkonzept von Unternehmen.

Cloud-Dienste bieten sichere Zugangspunkte wie Gateways und Sandboxes, die es zugelassenen Benutzern ermöglichen, Cloud-Anwendungen in einer sicheren Umgebung zu starten und auszuführen. In früheren Jahrzehnten befanden sich Software und Server vor Ort und mussten geschützt werden. Heutzutage können Administratoren von Cloud-Diensten Berechtigungen festlegen, die Governance aufrechterhalten und verfolgen, wer die Anwendungen nutzt und darauf zugreift.

Verschiedene Cloud-Sicherheitslösungen helfen, zusätzliche Daten und Dokumente zu schützen, die in Cloud-Anwendungen gespeichert sind. Dazu gehören Kontrollen zur Verhinderung von Datenverlusten, Verschlüsselung, Sicherung von E-Mails und Web-Fluchtwegen.

Vorteile der Cloud-Sicherheit

Cyberangriffe können jedes Unternehmen treffen, egal wie groß oder klein es ist. Das bedeutet, dass jeder, der einen Internetzugang hat, Opfer eines Cyberangriffs werden kann. Eine Lösung ist die Cloud-Sicherheit, die für den Schutz der in der Cloud gehosteten Daten unerlässlich ist. 

Die wichtigsten Vorteile von Cloud-Sicherheitslösungen:

  • Zentrale Sicherheit.
  • Verbesserung der Überwachung und Verfolgung.
  • Einfacher Zugang und Kontrolle.
  • Weltweite Anwendung
  • Verbesserte Anwendungsgeschwindigkeit.
  • Schutz vor Angriffen auf Webanwendungen.
  • Weniger Kosten

Dank des entsprechenden Cloud-Dienstes können Sie von der Zuverlässigkeit und dem geringen Verwaltungsaufwand profitieren. Wenn Sie alles in die Cloud verlagern, benötigen Sie keine zusätzlichen Ressourcen und keine manuelle Konfiguration, da sich alle Sicherheitsmaßnahmen an einem Ort befinden. Laut Salesforcegaben 94 % der Unternehmen an, dass sie nach der Verlagerung ihrer Daten in die Cloud enorme Fortschritte bei der Online-Sicherheit gemacht haben.

Wie können Sie Ihr Cloud-Computing-System sichern?

Die Datensicherheit in der Cloud wird immer beliebter. Privatpersonen und Firmeninhaber verlagern ihre Geräte, Rechenzentren, Geschäftsprozesse und Software in die Cloud. Daher kann die Nutzung von Cloud-Diensten einige Sicherheitsbedenken aufwerfen. Finden Sie heraus, was Sie oder Ihr Unternehmen tun sollten, um Cyberangriffe zu vermeiden und Ihr Cloud-basiertes System zu schützen.

Jeder, der das Internet nutzt, ist an dem Schutz seiner Daten und Informationen interessiert und wird deshalb ein sicheres Passwort einrichten und ein Antivirusprogramm herunterladen. Dies sind offensichtliche und wichtige Faktoren, aber daneben gibt es noch andere Sachen, die Sie bei der Sicherung Ihrer Cloud berücksichtigen müssen.

Verwalten der Zugangskontrolle

Kein Unternehmen möchte, dass jemand ohne Berechtigung auf die Daten in seiner Cloud zugreift. Sie können die Nutzer Ihrer Cloud-Umgebung verwalten, indem Sie Zugriffskontrollrichtlinien einrichten. Sie können auch verschiedenen Nutzern unterschiedliche Privilegien und Zugriffsregeln geben.

Ein Hacker versucht, das System mit einem Passwort zu hacken. Konzept für Cyberangriffe.

Datensicherung

Es gibt viele Szenarien, in denen Sie Ihre wichtigen Daten verlieren können. Das kann durch menschliches Versagen passieren, aber auch durch eine zerstörte Hardware, beschädigte Software oder Viren. Daher ist es wichtig, Ihre Daten zu sichern, um solche unerwünschten Situationen zu vermeiden. Daten können entweder lokal (Festplatten oder USB) und elektronisch (Cloud-Dienste und NAS) gesichert werden. 

Daten in der Cloud verschlüsseln

Bei der Speicherung von Daten in einer Cloud muss sichergestellt werden, dass sie ordnungsgemäß verschlüsselt sind. Die Verschlüsselung ist bei der Datenübertragung aber auch sonst unerlässlich. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Cloud-Anbieter, ob er Verschlüsselungsrichtlinien hat. Jeder Cloud-Anbieter sollte spezifische Standards für den Schutz der auf seinen Servern gespeicherten Daten haben. Ihr Unternehmen sollte diese Richtlinien kennen, bevor es Daten migriert.

Richtlinie zur Erkennung von Cloud-Daten

Stellen Sie sicher, dass die Kundendaten nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist oder aus anderen Gründen aus der Cloud-Umgebung gelöscht werden. Wenn die Zusammenarbeit mit einem Kunden beendet ist, müssen Sie möglicherweise dessen Daten löschen. Ihr Unternehmen muss Regeln für die Datenlöschung aufstellen, um sicherzustellen, dass alle Informationen und Daten sicher aus Ihrem System entfernt werden und gleichzeitig die Vorschriften eingehalten werden.

Sicherheitsschulungen für Mitarbeiter

Stellen Sie sicher, dass auch Ihre Mitarbeiter die Sicherheitsvorkehrungen in der Cloud kennen. Oftmals kann eine unsachgemäße Nutzung der Cloud-Umgebung Raum für Bedrohungen in Ihrem System schaffen. Die Schulung der Mitarbeiter im Umgang mit Cloud-Tools, -Software und -Netzwerken trägt dazu bei, die Datensicherheit in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten.

Netzsicherheitskonzept. Die Mitarbeiter lernen Praktiken der Cloud-Sicherheit kennen.

Prüfung auf Schwachstellen

Anbieter von Cloud-Diensten sollten den Einsatz von branchenführenden Tools für die Reaktion auf Schwachstellen und Vorfälle in Betracht ziehen. Die Lösungen dieser Zwischenfallmeldedienste bieten vollautomatische Sicherheitsbewertungen, um Systemschwachstellen aufzuspüren und die Zeit zwischen größeren Sicherheitsprüfungen zu verkürzen. Wenn Sie sicherstellen, dass diese Tests korrekt ablaufen, können Sie Lücken in Ihrem System erkennen.

Überwachung der Cloud-Umgebung

Die Cloud-Überwachung bezieht sich auf die Tools und Dienste, mit denen der Betrieb und die Leistung der Cloud-Umgebung überwacht werden. Die Cloud-Monitore sammeln Daten aus jedem Teil der Infrastruktur und geben Anbietern und Nutzern einen vollständigen Einblick in ihre Umgebung. Allerdings stellen nicht viele Unternehmen die Überwachung ihrer Cloud-Systeme sicher, obwohl herkömmliche Sicherheitslösungen manchmal nicht ausreichen, um bestimmte Bedrohungen abzuwehren.

Zusammenfassung

Die Wahl der richtigen Cloud-Sicherheitslösung ist entscheidend, für die optimale Nutzung der Cloud und dem Schutz von Ihrem Unternehmen vor unbefugtem Zugriff, Datenschutzverletzungen und anderen Gefahren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Cloud-System gesichert und vor Cyberangriffen geschützt ist. Beginnen Sie damit, einige der oben genannten Leitlinien umzusetzen. Und achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Anbieter wählen. Viele Unternehmen auf dem Markt bieten hohe Sicherheit für Ihre Daten und Systeme.

Total
0
Shares
Vorheriger Beitrag

Umfrage zur Verbrauchernachfrage nach E-Autos

Nächster Beitrag

Digitalisierung in der Transportlogistik: Herausforderungen und Potenziale

Verwandte Beiträge